Array
(
    [REDIRECT_HTTPS] => on
    [REDIRECT_SSL_TLS_SNI] => de.riojawine.com
    [REDIRECT_STATUS] => 200
    [HTTPS] => on
    [SSL_TLS_SNI] => de.riojawine.com
    [HTTP_USER_AGENT] => CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)
    [HTTP_ACCEPT] => text/html,application/xhtml+xml,application/xml;q=0.9,*/*;q=0.8
    [HTTP_HOST] => de.riojawine.com
    [HTTP_CONNECTION] => Keep-Alive
    [HTTP_ACCEPT_ENCODING] => gzip
    [PATH] => /usr/local/sbin:/usr/local/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/sbin:/bin
    [SERVER_SIGNATURE] => 
Apache/2.4.7 (Ubuntu) Server at de.riojawine.com Port 443
[SERVER_SOFTWARE] => Apache/2.4.7 (Ubuntu) [SERVER_NAME] => de.riojawine.com [SERVER_ADDR] => 172.31.38.149 [SERVER_PORT] => 443 [REMOTE_ADDR] => 3.80.32.33 [DOCUMENT_ROOT] => /server/www/html/riojawine.com/httpdocs [REQUEST_SCHEME] => https [CONTEXT_PREFIX] => [CONTEXT_DOCUMENT_ROOT] => /server/www/html/riojawine.com/httpdocs [SERVER_ADMIN] => sistemas@jig.es [SCRIPT_FILENAME] => /server/www/html/riojawine.com/httpdocs/mostrarContenido.php [REMOTE_PORT] => 37386 [REDIRECT_QUERY_STRING] => idioma=de&menu=172 [REDIRECT_URL] => /de/172-2007.html [GATEWAY_INTERFACE] => CGI/1.1 [SERVER_PROTOCOL] => HTTP/1.1 [REQUEST_METHOD] => GET [QUERY_STRING] => idioma=de&menu=172 [REQUEST_URI] => /de/172-2007.html [SCRIPT_NAME] => /mostrarContenido.php [PHP_SELF] => /mostrarContenido.php [REQUEST_TIME_FLOAT] => 1547750615.088 [REQUEST_TIME] => 1547750615 )
 
Wählen Sie Ihr Land :.

Jahrgangsbeurteilungen

JAHRGANG 2007

Offizielle Beurteilung des Jahrgangs: "SEHR GUT".

Menge des zugelassenen Weins: 272,81 Millionen Liter.

- Rotwein:245,90 Millionen Liter.
- Weißwein:15,19 Millionen Liter.
- Rosé:11,72 Millionen Liter.

Nach Abschluss des strengen Qualifizierungsprozesses der Weine mit Analyse und Verkostung von mehr als 4.093 Weinen, die stellvertretend für die 272,8 Millionen Liter dieses Jahrgangs untersucht wurden, die schließlich die qualifizierte Herkunftsbezeichnung Rioja erhalten haben, hat der Kontrollrat dem Jahrgang 2007 der Rioja-Weine die offizielle Bewertung "Sehr gut" verliehen. Diese Bewertung bestätigt die hohen Erwartungen, die durch die sehr gute Qualität der 2007 gelesenen Trauben geweckt worden waren. Schon zu diesem Zeitpunkt wurde angenommen, dass aus den Trauben dieses Jahrgangs große Weine entstehen könnten, die in besonderem Maße für den Fassausbau geeignet wären, so die Einschätzung des Kontrollrats in seiner ersten Bilanz. Die guten klimatischen Voraussetzungen in der Abschlussphase des Reifeprozesses der Trauben und der gute Verlauf der Lese führten gemeinsam mit dem großen Können der Weinbauern und der Önologen der Rioja dazu, dass diese hervorragenden Ergebnisse möglich wurden.

Die Gesamtmenge der auf den 60.774 Hektar unter Ertrag stehenden Anbaufläche geernteten Trauben belief sich im Jahr 2007 im Bereich der Qualifizierten Herkunftsbezeichnung Rioja auf 412,72 Millionen kg (375,09 Millionen kg rote Trauben und 37,63 weiße Trauben), was eine Produktion darstellt, die um 2,2% unter derjenigen des Vorjahrs liegt, obwohl sich die Rebfläche im gleichen Zeitraum um circa 400 Hektar vergrößert hat. Schließlich wurden 273,7 Millionen Liter Wein vom Kontrollrat zugelassen, wobei weitere 7 Millionen Liter als Qualitätsreserve zurückgehalten wurden; eine Vorgehensweise, die dieses Jahr erstmalig gemäß der Vereinbarung praktiziert wurde, die seinerzeit vom Plenum des Kontrollrats mit dem Ziel verabschiedet wurde, eine ausgewogene Entwicklung der Herkunftsbezeichnung zu ermöglichen.

Der vegetative Zyklus dieses Jahrgangs war lang und der Verlauf der Lese kann als besonders langsam und selektiv bezeichnet werden, was sich positiv auf die Qualität der Trauben auswirkte und die Arbeit der Önologen erleichterte. Die Ernteergebnisse waren im Allgemeinen moderat, weshalb ein Ausdünnen der grünen Trauben oder ein Rebschnitt an der grünen Pflanze kaum erforderlich war. Die Lese dauerte von 3. September bis 2. November; sie verlief stufenweise und sehr selektiv und passte sich individuell den Reifebedingungen im jeweiligen Weinberg an. So erreichte man, dass der größte Teil der Trauben in optimalem Reifezustand in der Bodega ankam. Die Früchte waren äußerst gesund und wiesen ein sehr gutes Gleichgewicht der verschiedenen Qualitätsparameter auf: Zuckergehalt, Gehalt an Polyphenolen und Säure.