Array
(
    [REDIRECT_HTTPS] => on
    [REDIRECT_SSL_TLS_SNI] => de.riojawine.com
    [REDIRECT_STATUS] => 200
    [HTTPS] => on
    [SSL_TLS_SNI] => de.riojawine.com
    [HTTP_USER_AGENT] => CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)
    [HTTP_ACCEPT] => text/html,application/xhtml+xml,application/xml;q=0.9,*/*;q=0.8
    [HTTP_HOST] => de.riojawine.com
    [HTTP_CONNECTION] => Keep-Alive
    [HTTP_ACCEPT_ENCODING] => gzip
    [PATH] => /usr/local/sbin:/usr/local/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/sbin:/bin
    [SERVER_SIGNATURE] => 
Apache/2.4.7 (Ubuntu) Server at de.riojawine.com Port 443
[SERVER_SOFTWARE] => Apache/2.4.7 (Ubuntu) [SERVER_NAME] => de.riojawine.com [SERVER_ADDR] => 172.31.38.149 [SERVER_PORT] => 443 [REMOTE_ADDR] => 3.80.32.33 [DOCUMENT_ROOT] => /server/www/html/riojawine.com/httpdocs [REQUEST_SCHEME] => https [CONTEXT_PREFIX] => [CONTEXT_DOCUMENT_ROOT] => /server/www/html/riojawine.com/httpdocs [SERVER_ADMIN] => sistemas@jig.es [SCRIPT_FILENAME] => /server/www/html/riojawine.com/httpdocs/mostrarContenido.php [REMOTE_PORT] => 54350 [REDIRECT_QUERY_STRING] => idioma=de&menu=184 [REDIRECT_URL] => /de/184-1995.html [GATEWAY_INTERFACE] => CGI/1.1 [SERVER_PROTOCOL] => HTTP/1.1 [REQUEST_METHOD] => GET [QUERY_STRING] => idioma=de&menu=184 [REQUEST_URI] => /de/184-1995.html [SCRIPT_NAME] => /mostrarContenido.php [PHP_SELF] => /mostrarContenido.php [REQUEST_TIME_FLOAT] => 1547753081.713 [REQUEST_TIME] => 1547753081 )
 
Wählen Sie Ihr Land :.

Jahrgangsbeurteilungen

JAHRGANG 1995

Offizielle Beurteilung des Jahrgangs: "AUSGEZEICHNET".

Menge des zugelassenen Weins: 217,7 Millionen Liter.

- Rotwein: 174,2 Millionen Liter.
- Weißwein: 20,1 Millionen Liter.
- Rosé: 23,2 Millionen Liter.

Ablauf des Wachstumszyklus.

Trotz der relativen Trockenheit haben die gute Niederschlagsverteilung über das ganze Jahr, die gute Blüte, die perfekte Reife und der optimale Gesundheitszustand der Trauben zum Zeitpunkt der von gutem Wetter begleiteten Weinlese dazu beigetragen, dass Weine von herausragender Qualität erhalten wurden. Gleichzeitig handelte es sich auch hinsichtlich der Ertragsmenge um einen einzigartigen Jahrgang, der den bisherigen Ertragsrekord des Jahres 1985 noch übertraf.

Nach einem sehr milden Herbst und Winter mit Durchschnittstemperaturen, die deutlich über dem Mittel der vorangegangenen Jahre lagen, begann das Bluten der Reben gegen Ende Januar und der Austrieb Anfang März, was einen phänologischen Vorsprung von 20 bis 30 Tagen bedeutete. Dank eines niederschlagsarmen Sommers mit guten Temperaturen begann die Beerenreife in der mittleren und unteren Rioja bereits Mitte Juli. Gegen Ende des Monats August wies der Wachstumszyklus des gesamten Herkunftsgebiets einen Vorsprung von rund 20 Tagen auf. Der Monat September zeichnete sich dann jedoch durch geringe Lichtstärke, tiefe nächtliche Temperaturen und mehrere Tage mit Nieselregen aus. Diese Faktoren führten zusammen mit der hohen Traubenmenge pro Rebstock zu einer Verzögerung des Reifeprozesses.

Die Weinlese begann im Untergebiet Rioja Baja gegen den 10. September und wurde in der Rioja Alta und Rioja Alavesa in der letzten Oktoberwoche beendet. Die außerordentlich günstigen Wetterverhältnisse im Oktober (trocken und warm) bewirkte eine hervorragende Entwicklung der Trauben hinsichtlich ihres Zucker- und Anthocyangehalts bei gleichzeitiger Bewahrung einer guten Säure und eines ausgezeichneten Gesundheitszustands der Trauben.

Die neuen Weine zeichneten sich durch intensive Farbe, hohen Alkoholgehalt, gute Struktur und einen höheren Säuregehalt als im Vorjahr aus, alles Faktoren, die auf ein optimales Ausbaupotential schließen lassen.