Array
(
    [REDIRECT_HTTPS] => on
    [REDIRECT_SSL_TLS_SNI] => de.riojawine.com
    [REDIRECT_STATUS] => 200
    [HTTPS] => on
    [SSL_TLS_SNI] => de.riojawine.com
    [HTTP_USER_AGENT] => CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)
    [HTTP_ACCEPT] => text/html,application/xhtml+xml,application/xml;q=0.9,*/*;q=0.8
    [HTTP_IF_MODIFIED_SINCE] => Fri, 18 Jan 2019 00:14:58 YEKT
    [HTTP_HOST] => de.riojawine.com
    [HTTP_CONNECTION] => Keep-Alive
    [HTTP_ACCEPT_ENCODING] => gzip
    [PATH] => /usr/local/sbin:/usr/local/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/sbin:/bin
    [SERVER_SIGNATURE] => 
Apache/2.4.7 (Ubuntu) Server at de.riojawine.com Port 443
[SERVER_SOFTWARE] => Apache/2.4.7 (Ubuntu) [SERVER_NAME] => de.riojawine.com [SERVER_ADDR] => 172.31.38.149 [SERVER_PORT] => 443 [REMOTE_ADDR] => 54.196.208.187 [DOCUMENT_ROOT] => /server/www/html/riojawine.com/httpdocs [REQUEST_SCHEME] => https [CONTEXT_PREFIX] => [CONTEXT_DOCUMENT_ROOT] => /server/www/html/riojawine.com/httpdocs [SERVER_ADMIN] => sistemas@jig.es [SCRIPT_FILENAME] => /server/www/html/riojawine.com/httpdocs/mostrarContenido.php [REMOTE_PORT] => 54982 [REDIRECT_QUERY_STRING] => idioma=de&menu=187 [REDIRECT_URL] => /de/187-1992.html [GATEWAY_INTERFACE] => CGI/1.1 [SERVER_PROTOCOL] => HTTP/1.1 [REQUEST_METHOD] => GET [QUERY_STRING] => idioma=de&menu=187 [REQUEST_URI] => /de/187-1992.html [SCRIPT_NAME] => /mostrarContenido.php [PHP_SELF] => /mostrarContenido.php [REQUEST_TIME_FLOAT] => 1553300145.835 [REQUEST_TIME] => 1553300145 )
 
Wählen Sie Ihr Land :.

Jahrgangsbeurteilungen

JAHRGANG 1992

Offizielle Beurteilung des Jahrgangs: "GUT".

Menge des zugelassenen Weins: 148.129.915 liter.

- Rotwein: 108,9 Millionen Liter.
- Weißwein: 16,9 Millionen Liter.
- Rosé: 22,2 Millionen Liter.

Ablauf des Wachstumszyklus.

Die beachtliche Niederschlagsmenge im Herbst und das Ausbleiben von frühem Frost schuf viel versprechende Voraussetzungen für die Ernte 1992. Der Winter war einer der trockensten des ganzen Jahrhunderts, und der Frühling zeichnete sich sowohl hinsichtlich der Regenfälle als auch der Temperaturen durch optimale Voraussetzungen aus, was zu einem sehr guten Knospenaustrieb führte. Auch der Monat September trug mit seinen hohen Temperaturen und normalen Regenfällen zu einer hervorragenden Entwicklung der Weinstöcken bei.

Die Weinlese begann am 14. September mit potentiellen Alkoholgehalten von 12,5 bis 13,5º und einem hervorragenden Gesundheitszustand der Trauben. Ab dem 27. September begann es jedoch zu regnen, eine Tatsache, die die Weinlese des Jahres 1992 stark beeinflusste; der Monat Oktober war der niederschlagsreichste der letzten 48 Jahre und bewirkte eine klare Zweiteilung der Traubenernte hinsichtlich der erhaltenen Qualität.

Die Weine dieses Jahrgangs, in ihrer Gesamtheit als GUT beurteilt, wiesen einen weiten Qualitätsfächer auf, denn die anfänglich hervorragenden Erntebedingungen wurden gegen Ende der Weinlese grundlegend von den negativen Wetterverhältnissen beeinflusst. So brachten die während der regnerischen Tage geernteten Trauben Weine mit großen Problemen und geringer Persönlichkeit hervor, während sich die Weine der ersten Erntephase durch eine ausgezeichnete Qualität mit hohem Ausbaupotential auszeichneten. Es ist demnach zu erwarten, dass die Kellereien nach Abschluss des Reifeprozesses in der Lage sein werden, hervorragende Weine dieses Jahrgangs anzubieten.

Die organoleptischen Eigenschaften versprechen eine gute Entwicklung in der Flasche, was die positiven Erwartungen für ausgebaute Weine zum Zeitpunkt der Anfangsbeurteilung durchaus bestätigt.