Array
(
    [REDIRECT_HTTPS] => on
    [REDIRECT_SSL_TLS_SNI] => de.riojawine.com
    [REDIRECT_STATUS] => 200
    [HTTPS] => on
    [SSL_TLS_SNI] => de.riojawine.com
    [HTTP_USER_AGENT] => CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)
    [HTTP_ACCEPT] => text/html,application/xhtml+xml,application/xml;q=0.9,*/*;q=0.8
    [HTTP_IF_MODIFIED_SINCE] => Thu, 17 Jan 2019 19:03:12 UTC
    [HTTP_HOST] => de.riojawine.com
    [HTTP_CONNECTION] => Keep-Alive
    [HTTP_ACCEPT_ENCODING] => gzip
    [PATH] => /usr/local/sbin:/usr/local/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/sbin:/bin
    [SERVER_SIGNATURE] => 
Apache/2.4.7 (Ubuntu) Server at de.riojawine.com Port 443
[SERVER_SOFTWARE] => Apache/2.4.7 (Ubuntu) [SERVER_NAME] => de.riojawine.com [SERVER_ADDR] => 172.31.38.149 [SERVER_PORT] => 443 [REMOTE_ADDR] => 54.196.208.187 [DOCUMENT_ROOT] => /server/www/html/riojawine.com/httpdocs [REQUEST_SCHEME] => https [CONTEXT_PREFIX] => [CONTEXT_DOCUMENT_ROOT] => /server/www/html/riojawine.com/httpdocs [SERVER_ADMIN] => sistemas@jig.es [SCRIPT_FILENAME] => /server/www/html/riojawine.com/httpdocs/mostrarContenido.php [REMOTE_PORT] => 54736 [REDIRECT_QUERY_STRING] => idioma=de&menu=265 [REDIRECT_URL] => /de/265-2009.html [GATEWAY_INTERFACE] => CGI/1.1 [SERVER_PROTOCOL] => HTTP/1.1 [REQUEST_METHOD] => GET [QUERY_STRING] => idioma=de&menu=265 [REQUEST_URI] => /de/265-2009.html [SCRIPT_NAME] => /mostrarContenido.php [PHP_SELF] => /mostrarContenido.php [REQUEST_TIME_FLOAT] => 1553299659.604 [REQUEST_TIME] => 1553299659 )
 
Wählen Sie Ihr Land :.

Jahrgangsbeurteilungen

JAHRGANG 2009

Offizielle Beurteilung des Jahrgangs: "SEHR GUT"

Menge des zugelassenen Weins: 273,37 Millionen Liter

- Rotwein: 246,67 Millionen Liter
- Weißwein: 14,21 Millionen Liter
- Rosé: 12,49 Millionen Liter

Die Entwicklung im Weinberg verlief während des gesamten Wachstumszyklus der Reben zufriedenstellend, sowohl in Bezug auf die pflanzliche Entwicklung als auch hinsichtlich des Gesundheitszustands der Trauben. Unter den besonderen klimatischen Einflüssen des Jahres 2009 sind in erster Linie die hohe Niederschlagsmenge während der Wachstumspause (November bis Februar) zu nennen, sowie das Hagelgewitter vom 24. Mai, das auf rund 1.700 Hektar Weinland des Untergebiets Rioja Baja starke Hagelschäden verursachte, die hohen Temperaturen und die extreme Trockenheit im Sommer. Kurz vor der Weinlese kam es vom 16. bis zum 18. September im gesamten Herkunftsgebiet zu ausgiebigen Niederschlägen, welche die Traubenreife etwas verlangsamten und zu einem ausgewogenen Zucker- und Polyphenolgehalt der Trauben wesentlich beitrugen. Diese Regenfälle waren entscheidend für die hohe Qualität der künftigen Traubenernte und auch danach blieben die klimatischen Verhältnisse bis nach Abschluss der Weinlese äußerst günstig. Das trockene und sonnige Wetter, führte zu einer optimalen Traubenreife, verhinderte das Auftreten von Krankheiten und Schädlingen und ermöglichte damit einen optimalen Gesundheitszustand der Trauben.


Die Ertragsmenge der Weinlese 2009 betrug schließlich 412,3 Millionen Kilogramm Trauben, die in insgesamt 657 Kellereien verarbeitet wurden (331 Wein bereitende Kellereien, 38 Genossenschaftskellereien, 47 Wein verarbeitende Kellereien und 241 Erzeuger). Der Austrieb von 100 %, ein für das Anbaugebiet Rioja normaler Fruchtbarkeitsindex sowie ein sehr zufriedenstellender Fruchtansatz bewirkten, dass die Ertragsmenge ein wenig höher als im Vorjahr und etwa gleich hoch wie im Jahr 2007 war. Dies führte dazu, dass angesichts der hervorragenden Ertragsaussichten ein Ausdünnen der überflüssigen Trauben notwendig wurde. In der Tat kam diese Maßnahme dann auch in zahlreichen Weinbergen des Herkunftsgebietes mit dem Ziel zur Anwendung, die Ertragsmengen innerhalb der vom Kontrollrat und seiner Satzung festgelegten Grenzen zu halten.


Die Ernte des Jahres 2009 wurde vom Kontrollrat der Qualifizierten Herkunftsbezeichnung Rioja mit der offiziellen Wertung “Sehr Gut” beurteilt. Diese offizielle Jahrgangsbeurteilung ist das Ergebnis eines strikten Zulassungsverfahrens, das auf Analysen und Verkostungen basiert und nach dem die 4.211 Proben der diesjährigen Rioja-Produktion von insgesamt 297,76 Millionen Litern beurteilt wurden. Es handelt sich um den vierten Jahrgang in Folge mit der offiziellen Beurteilung “Sehr Gut”, obwohl die Bewertungskriterien für die offizielle Jahrgangsbeurteilung in den letzten Jahren kontinuierlich verschärft und mit zusätzlichen Anforderungen wie beispielsweise dem Polyphenol- und Farbindex versehen wurden. Die strengen Selbstauflagen, die sich in so bedeutenden Maßnahmen wie beispielsweise der Beschränkung der Ertragsmenge widerspiegeln, ermöglichen diese hervorragenden Ergebnisse bei der Weinqualität und tragen wesentlich dazu bei, dass die Marke Rioja auf den Märkten auch weiterhin als Symbol für höchste Qualität und Inbegriff strengster Qualitätsanforderungen gilt.